Exklusive Tauchsafaris für anspruchsvolle Taucher

Laßt uns loslegen (14.02.2011)

Liebe Taucher/innen,

Mubarak ist weg – das Leben geht (besser) weiter!

Wir freuen uns über das friedliche Ende der Demonstrationen und beglückwünschen die ägyptische Bevölkerung zu Ihrem Erfolg. Es tut sich viel, die ersten Versprechungen werden umgesetzt, das Gesicht der Stadt und des ganzen Landes verändert sich – zum Positiven. Der Chef der Coast-Guard, in dessen Behörde wir für jede Safari Unmengen an Schmiergelder bezahlen müssen um die Genehmigung zu bekommen wurde gestern entlassen. Das bedeutet für den Tauchtourismus einen großen Schritt in die richtige Richtung und ein deutliches Zeichen für alle, die sich seit Jahrzehnten auf Kosten Anderer bereichern. Schon in diesen ersten Tagen nach Mubaraks „Kündigung“ geschehen an allen Ecken Veränderungen und Verbesserungen dieser Art; wir Alle sehen zuversichtlich einem neuen Zeitalter in Ägypten entgegen.

Allerdings bereitet uns ein Punkt Sorge:

Hier in Hurghada ist es leider – völlig zu Unrecht – fast gespenstisch ruhig geworden. Darunter leiden alle in der Tourismusindustrie, Ägypter wie auch Ausländer. Ja, bei uns beginnt die Saison erst Anfang März, so daß wir selbst wenig betroffen sind. Aber geschlossene Tauchbasen, leere Hotels, leere Shops, Restaurants und Straßen lassen auch uns nicht kalt. Liebe Taucher/innen, helft mit, daß der Mut der Ägypter nun nicht mit ruinösen wirtschaftlichen Einbußen belohnt wird. Laßt Euch von den Medien nicht beeinflussen – fragt uns. Hier ist es friedlich und ruhig, von Versorgungsengpässen keine Spur und die Bevölkerung wird sich über jeden Gast, der ihnen sein Vertrauen schenkt doppelt freuen.

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten und ich schicke viele sonnige Grüße aus Hurghada.

Judith