Best of North (Wracks) – Strait of Tiran / 25.03. – 01.04.2021 / IN

Tauchschiff: M/Y Independence II
Nordtour: Do. 25.03. – Do. 01.04.2021
Reisedauer inkl. An-/Abreisetag: 8 Tage (6 Safaritage)

Route:

Voraussichtlich ab / an Hurghada: Best of North (Wracks) – Strait of Tiran

Ghalib-Elphinstone-Brothers-Salem-Nord-HRG

Besonderheiten:

Auf dieser Tour widmen wir uns den spektakulärsten Klassikern im nördlichen Roten Meer:

1. Teil Straße von Tiran

Die Straße von Tiran birgt viele gute Tauchplätze wie etwa das Gordon Reef. Am Riff liegt ein Sandplateau, das mit vielen herrlichen Korallen bewachsen ist und eine große Anzahl an Klein- und Großfischen beherbergt.

Eine faszinierende Unterwasserwelt bietet auch das Thomas Reef. Ein spektakulärer Canyon sowie die herrliche Korallenlandschaft an der Steilwand sorgen für einen großartigen Tauchgang.

Große Chancen auf Großfische und Schildkröten zu treffen, bietet das Woodhouse Reef, an dem vornehmlich Driftdives durchgeführt werden. Besonders sehenswert ist der Canyon an der Ostseite des Riffs.

Das nördlichste Riff der Kette ist das Jackson Reef, das mit seiner im Osten liegenden Steilwand sowie den herrlichen Korallenlandschaften begeistert. Großfische und auch Schildkröten werden hier immer wieder gesichtet.

2. Teil Ras Mohamed

Ras Mohammed hat die größte Artenvielfalt marinen Lebens im Sinai. Vor allem an der Südspitze der Landzunge kann man große Fischschwärme beobachten.

Im Ras Mohammed Nationalpark begeistern die Tauchplätze Shark Reef, Anemone City und Yolanda Reef. Bei Anemone City wird ein ganzes Feld von Anemonen überquert, bevor es im Blauwasser vorbei an großen Schwärmen von Barrakudas, Makrelen und Thunfischen zu den Korallenwänden des Shark Reefs geht. Von dort ist Yolanda Reef nicht weit, die Attraktion sind hier der Korallengarten sowie das Wrack des 1980 gesunkenen gleichnamigen Frachters. Weichkorallen besiedeln die letzte Fracht – Badewannen, Waschbecken und Toilettenschüsseln.
In den Sommermonaten ist die Fischvielfalt an diesen Riffen besonders groß: Schulen von Schnappern, Barrakudas oder Fledermausfischen finden sich hier ein.

Mit dem Shark Observatory liegt ein weiterer beeindruckender Tauchspot im Ras Mohammed Nationalpark. Das Riff punktet hier mit Höhlen, Spalten sowie der herrlich bewachsenen Steilwand. Schwärme von Thunfischen, Makrelen und Barrakudas sind ziemlich sicher zu sehen, mit etwas Glück begegnet man auch Haien.

3. Teil Thistlegorm

Die Thistlegorm ist derzeit wohl das bekannteste Wrack des Roten Meeres. Der 126 m lange britische Militärfrachter aus dem 2. Weltkrieg wurde am 6. Oktober 1941 von einem deutschen Heinkel He 111-Kampfbomber mit 2 Torpedos, die die Munitionskammer trafen regelrecht entzwei geschossen und sank auf der Stelle. Der Hauptteil des Schiffes liegt auf ebenem Kiel in 30 m Tiefe auf sandigem Grund, die Kommandobrücke ragt bis 17 m auf. Insbesondere der vordere Teil ist gut erhalten; die als Deckfracht verladenen Eisenbahnwaggons befinden sich noch an ihrem ursprünglichen Platz. In den beiden vorderen Laderäumen, die durch die offenen Ladeluken einfach zu erreichen sind, sind u.a. zahlreiche Motorräder und Lastwagen vorzufinden. Das Heck ist abgesprengt und liegt mit einer Neigung von etwa 45 Grad auf dem Grund. Es ist durch den Bombentreffer und die folgenden Explosionen stark beschädigt, trägt aber immer noch die Flak-Kanone und ein weiteres Geschütz mit Schutzschild. Im Trümmerfeld zwischen beiden Schiffsteilen liegen Reste von Bedford-Lastwagen, kleine Schützenpanzer vom Typ Bren Gun Carrier und Granaten aller Größen. In der Nähe steht eine beschädigte Dampflok auf dem Meeresgrund. Sie gehörte wie die Waggons zur Deckfracht und wurde durch die Explosionen vom Schiff weggeschleudert.

Im Weiteren stellt die Thistlegorm aber auch ein beeindruckendes Biotop mit zahlreichen verschiedenen Fischarten dar; oft lassen sich z. B. ganze Schwärme von großen Fledermausfischen beobachten.

4. Teil Sha’b Abu Nuhas

Schaʿb Abu Nuhas („Riff des Vaters des Kupfers“) ist ein im Norden des Roten Meeres liegendes Riff. Es befindet sich im Golf von Sues in der Straße von Gubal vor Hurghada und El Gouna.

Das etwa fünf Kilometer nördlich der Insel Shadwan gelegene Riff ragt in die stark von Schiffen befahrene Straße von Gubal hinein und ist deshalb ein gefährliches Schifffahrtshindernis. Sha’b Abu Nuhas gilt für Schiffe als letzte Hürde auf dem Weg vom Sueskanal in das offene Meer. Da sich die Korallen bis kurz unter die Wasseroberfläche erstrecken, diese aber nicht durchbrechen, ist das Riff insbesondere bei unbewegter See und niedrig stehender Sonne oder Dunkelheit nur schwer zu erkennen.

Aufgrund der vielen Schiffswracks und der einzigartigen Unterwasserwelt des Roten Meeres ist dieses Riff bei Sporttauchern sehr beliebt. Das Riff selbst weist schöne Steinkorallenformationen auf. Die in moderaten Tiefen liegenden Wracks sind stark mit Stein-, Leder- und Weichkorallen bewachsen und haben sich zu künstlichen Riffen entwickelt. Darüber hinaus bieten sie zahlreichen Fischen sowie anderen Meerestieren Unterschlupf.

Geplanter Reiseablauf:

  • Anreisetag
    Transfer vom Flughafen zum Schiff in modernen, klimatisierten Bussen; Beziehen der Kabinen, Mahlzeit(en) entsprechend der Tageszeit
  • 1. Tag
    Auslaufen nach Genehmigung durch die Hafenpolizei um ca. 9:00, Checktauchgang und weitere 1-2 Tauchgänge an verschiedenen Tauchplätzen.
  • 2. – 5. Tag
    Je 3 Tages-Tauchgänge und 1 Nacht-Tauchgang an den besten Tauchplätzen im Norden
  • 6. Tag
    2 Tauchgänge im Bereich Hurghada, Einlaufen in den Hafen gegen 16:00 Uhr
  • Abreisetag
    Mahlzeit(en) der Tageszeit entsprechend, Transfer vom Schiff zum Flughafen

h3>Reisepreis für o. g. Reise:

1.049,- € pro Person (Nebensaisonpreis)
Inklusiv-Leistungen (im Preis enthalten):

  • Reisepreissicherungsschein
  • Übernachtung in halber Doppelkabine (Standard)
  • Vollpension an Bord inkl. Tee / Instantkaffee / Wasser / Softdrinks
  • Nitrox
  • 2 – 4 Tauchgänge pro Tag
  • 12l Alu-Flasche, Blei
  • ENOS
  • deutschsprachiger Guide

Obligatorische Leistungen (im Preis nicht enthalten):

  • Visum (derzeit 30,- €)
  • Genehmigungsgebühren (derzeit 175,- €)
  • Lokale Transfers ab Flughafen Hurghada – Schiff (10,- € / Strecke)

Fakultative Leistungen (kostenpflichtig, nach Bedarf):

  • Flug (auf Anfrage zum aktuellen Tagespreis)
  • Aufdeckkabine (95,- € / Person)
  • alkoholische Getränke (z. B. 0,5l Bier: 3,00 € an Bord)
  • Stahlflaschen 15 L / 12 L sowie 15 L Alu (30,- € / Tour)
  • „Day Use“ (Tageszimmer) oder „Pool Use“ (Poolbenutzung) im Hotel (Preise auf Anfrage)

Freiwillige Leistungen (nicht verpflichtend, aber üblich):

  • Trinkgeld Crew (ca. 45,- €))

Hinweise:

  • Ein Verbot von Nachttauchgängen besteht für folgende Tauchplätze: Brothers, Daedalus und Elphinstone.
  • Safari-Touren sind abhängig von den Wetterverhältnissen, den behördlichen Anordnungen und letztendlich von der Entscheidung des Reiseleiters sowie des Kapitäns bzgl. der Sicherheit aller an Bord befindlichen Personen und des Schiffes. Somit sind Änderungen der Häfen und der angelaufenen Tauchplätze vorbehalten.
  • Bei einem Upgrade auf eine Deluxe-Kabine kannst Du Dir eine Kabine oberhalb der Wasserlinie oder eine Kabine mit Doppelbett sichern (sofern verfügbar!). Die Standard-Kabine hat zwei Einzelbetten und befindet sich immer im Unterdeck.
  • Auf unseren Schiffen kannst Du einen kostenlosen Internetzugang über WLAN erhalten, solange noch Telefonempfang besteht. Diese Leistung kann jedoch nicht garantiert werden!
  • Wir buchen für Dich gerne ein Tageszimmer („Day Use“) oder nur Poolbenutzung („Pool Use“) im Hotel, wenn aufgrund Deiner Ankunftszeit ein Check-In auf dem Schiff noch nicht möglich ist oder Du am Abreisetag noch sehr viel Zeit bis zum Abflug hast.
  • Alle genannten Preise der Exklusiv-Leistungen verstehen sich in € und pro Person.
  • Irrtümer, Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten.
  • Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters Bluewater Safaris Germany GmbH & Co. KG.

Anfrage und Buchung:

Wenn du Fragen zu dieser Tauchsafari haben solltest, dann kannst du uns telefonisch unter

  • +49 (0)30 – 89 78 20 50

erreichen.

Alternativ kannst du uns auch über das folgende Formular eine unverbindliche Buchungsanfrage schicken:

Bitte fülle dieses Formular aus. Alle Felder mit einem * sind verpflichtend.